Bericht von der Heiligen Nacht in der Offenen Kirche (Dez 2013)

Im vierten Jahr in Folge öffneten wir als Kirchengemeinde am 24.12.2013 unsere Türen zur „Heiligen Nacht in der offenen Kirche“.

Die Vorbereitungen für diesen ganz besonderen Weihnachtsabend starteten bereits Mitte November. Das Programm musste erstellt werden, die Geschenke wurden verpackt und das Menü abgestimmt. Und auch in diesem Jahr rührten wir wieder die Werbetrommel: Plakate im Krankenhaus und in der näheren Umgebung des Krankenhauses, Handzettel mit weihnachtlichen Köstlichkeiten für Senioreneinrichtungen, Suppenküchen und Notunterkünfte im Berliner Südwesten. Und auch die „Berliner Woche“ veröffentlichte wieder unsere Einladung.

Und so mussten wir am 24.12. ab 18 Uhr nicht lange auf Besucher warten! Besonders das diesjährige Kuchenbüfett stieß auf große Freude und tiefe Dankbarkeit. „Euer Kuchen ist wirklich besser als bei Möhring, wo ich doch heute noch nix gegessen habe!“ Zufrieden lauschten die Besucher der weihnachtlichen Musik und den weihnachtlichen Geschichten. Nach der Bescherung folgte dann noch ein weihnachtliches Festessen, das von der Küche des Krankenhauses gesponsert worden war. Und auch in diesem Jahr gab es wieder die Möglichkeit, gespendete, gut erhaltene Winterkleidung als zusätzliches Geschenk mitzunehmen. Und so saßen auch an diesem heiligen Abend wieder Alleinstehende, Wohnungslose und Zugewanderte bis weit nach Mitternacht in einem friedlichen Miteinander beisammen!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die diesen Abend möglich gemacht haben!

So muss Weihnachten sein – alle Jahre wieder!

S. Schitteck-Preuß