Serie „100 Jahre Adventgemeinde Berlin-Waldfriede“ – Dagmar Heck

 

Wenn eine Gemeinde auf hundert Jahre zurückblicken kann, ist das immer ein Grund sich dankbar zu erinnern, wie Gott die Gemeinde auch in bewegten Zeiten geführt und bewahrt hat und sie für Generationen zu einem geistlichen Zuhause geworden ist.

Als der Arzt Dr. Louis E. Conradi im Frühjahr 1920 das Krankenhaus Waldfriede in Berlin-Zehlendorf gründete, entstand parallel dazu die Adventgemeinde, die sich anfangs in diversen Räumen des Krankenhauses versammelte und aus Mitarbeitern und deren Angehörigen zusammensetzte. Der Bibeltext „Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohl machen“ aus Psalm 37,5 war das Leitmotiv dieser Gemeinde.

 

1922 wurde dann eine Kapelle auf dem Gelände des Krankenhauses eingeweiht, um unabhängig vom Krankenhausbetrieb Gottesdienste feiern zu können. Der Nationalsozialismus und der 2. Weltkrieg stellten die Gemeinde später vor besondere Probleme und Herausforderungen. Aber auch in dieser Zeit konnte die Gemeinde Waldfriede Gottes besonderen Segen erfahren. Vor allem beim Bombenangriff im Mai 1944 gab es auf dem Krankenhausgelände keine größeren Schäden und der Gemeindesaal überstand den Krieg unbeschadet.

 

1956 wurden die Kapelle und die Inneneinrichtung umfassend renoviert, um der größer werdenden Gemeinde und ihren Bedürfnissen besser gerecht zu werden. Viele Jahre später wurde es aber aufgrund von Umstrukturierungsmaßnahmen des Krankenhauses notwendig, diese Kapelle abzureißen und eine neue Versammlungsmöglichkeit zu schaffen.

 

DH_21973 fand die feierliche Einweihung des Gemeindesaals mit einem integrierten Taufbecken im neu errichteten Bettenhaus auf dem Krankenhausgelände statt.

Seitdem werden diese Räumlichkeiten von der Gemeinde genutzt, zu der inzwischen viele Kinder, Jugendliche und über 200 getaufte Gemeindeglieder gehören. Zahlreiche Veranstaltungen und Angebote wie  Kirchencafé, Jugendtreffen, Kinder-Musicals, „Heiligabend in der offenen Kirche“ und Aktivitäten in der Flüchtlingshilfe prägen neben den Gottesdiensten das Gemeindeleben.

 

Hundert Jahre Adventgemeinde Waldfriede zeigen uns im Rückblick, dass die Botschaft von Gottes Liebe und Gnade immer aktuell ist, sein Segen auch heute erlebbar ist und wir als Gemeinde voller Hoffnung in die Zukunft gehen können.

Dagmar Heck